Kalibrierung

Eine Kalibrierung kann durch eine Kalibriermessung erfolgen. Dies ist eine Messung an einem speziell hierfür geschaffenen Kalibrierteil mit anschließender Auswertung und Soll-Ist-Vergleich. Aus den Differenzen zwischen dem Messergebnis und den bekannten Nominalwerten des Kalibrierteils können Korrekturwerte bestimmt werden, um die in der Mess-Anlage hinterlegten Kalibrier-Parameter so zu modifizieren, dass bei einer nachfolgenden Kalibriermessung die Messwertabweichungen minimiert sind.

Ein Kalibrierteil ist ein Prüfling mit einer speziellen Geometrie, die es ermöglicht, diverse Kalibrier-Parameter der Anlage vollautomatisch zu bestimmen bzw. zu optimieren. Das Kalibrierteil wird hierzu vorab durch ein zertifiziertes Messlabor an festgelegten Stellen hinsichtlich diverser Geometrie-Parameter gemessen. Die Ergebnisse dieser Referenz-Messung werden dann typischerweise in der Mess-Vorlage für die Kalibrier-Messung hinterlegt und dienen im Folgenden als Vergleichs- oder Referenzwerte.

Ihre Partnerschaft mit Qsigma endet natürlich nicht mit der Lieferung Ihrer Messanlage oder deren Abnahme. Selbstverständlich sind regelmäßige Wartung und Überprüfung Ihres Qsigma-System verfügbar. In welchen Abständen welche Routinearbeiten nötig sind, das bestimmen Sie bzw. Ihre Anforderungen.

Wartung, d.h. nicht unbedingt, dass ein kostenintensiver Service vor Ort immer notwendig ist. Qsigma bietet Ihnen ein weitreichendes Fernwartungs-System. Oft reicht eine Überprüfung einer System-Kalibrierung aus, um zu erkennen in welchem Zustand sich Ihr Qsigma System befindet. Falls nötig erhalten Sie einen Vorschlag, welche Arbeiten empfehlenswert sind.

So werden Vor-Ort-Inspektionen auf das Notwendige beschränkt.